Zum Inhalt springen

Magie im Winterwald

Letzte Woche begab ich mich an einem Morgen auf die nahe gelegene Gisliflue.  Ich erhoffte mir bei Sonnenaufgang etwas oberhalb des Nebels zu stehen und vielleicht mit etwas Glück fliessenden Nebel zu fotografieren. Doch man kann diese Nebelobergrenze nie ganz einkalkulieren. Das erlebte ich an diesem Morgen wieder einmal aufs Neue.

Ich entdeckte aber noch andere einmalige Fotomotive in der Landschaft. Als ich mich noch bei Dunkelheit durch den Wald begab, knisterte es bereits unter meinen Füssen und der Wald glitzerte und funkelte wie ein Weihnachtsbaum. Durch den dichten Nebel und die Kälte, bildete sich Raueis an den Bäumen und Ästen sowie am Boden. Ein wunderbares Naturschauspiel und eine magische Stimmung!

In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes Weihnachtsfest im Kreise der Liebsten.

1 Antwort »

  1. Das Wort „magisch“ im Zusammenhang mit Ihren wunderschönen Bildern, trifft es auf den Punkt! Ich bewundere Ihr Können und Ihre Ausdauer, und bedanke mich, dass ich daran teilhaben darf! Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten und alles GUTE im Neuen Jahr, besonders GUTE GESUNDHEIT ! Mit herzlichen Grüssen. . . .Jrène

Kommentar verfassen

Blog per E-Mail folgen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 633 anderen Abonnenten an

Instagram

Google Translate

%d Bloggern gefällt das: