Blausee Melchsee-Frutt

In den letzten Wochen hatte ich wenig Gelegenheit mit der Kamera für meine Landschaftsfotografie unterwegs zu sein. Ab und zu tut eine kleine (kreativ)-Pause ebenfalls gut. Gestern morgen konnte ich wieder die Zeit dazu nehmen. Es hat richtig gut getan! Die Stille am Morgen und speziell an einem Bergsee ist etwas einzigartiges. Ich war zudem noch vor den ersten Fischern vor Ort. Der Blausee auf der Melchsee-Frutt ist nebst schönem Fotomotiv ebenso ein Idyll zum Fischen.

Ich nutzte zudem die Anwesenheit vor Ort für eine Rekognoszierung eines kommenden Fujifilm GFX Event Anfang September. Wie in den letzten Tagen war es selbst auf dieser Höhe (rund 2’000 Meter) in der Nacht sehr warm. Solche angenehmen Temperaturen hat seine komfortable Seite. Dann reicht beim sonst üblichen Zwiebel-Prinzip nur schon die erste Schicht aus. Der Himmel war ausser mit ein paar verstreuten kleinen Wolkenansammlungen zu früher Morgenstunde dann mehrheitlich wolkenlos. Ich hatte etwas Glück. Bevor sich im Osten ein grösseres Wolkenband vor die Sonne schob, reicht es noch für ein Anleuchten der Felswand hinter dem See. Diesen kurzen Moment reichte auch schon für meine erhoffte Aufnahme. Zuvor gab es ein paar sehr feine Farbgebungen am Himmel und später als die Sonne über den Berg kam, zauberte sie ein goldgelbenes Licht auf die Landschaft.

Hier zeige ich gerne drei ausgewählte Bilder sowie dann auch als Trio-Collection. Das Pano mit goldgelb erleuchteten Landschaft bildete dann mein Abschluss.

 

6 Gedanken zu “Blausee Melchsee-Frutt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s