Oberblegisee

Am vergangenen Wochenende unternahm ich mit Christian Gehrig eine Tour zum Oberblegisee, einem äusserst idyllischen Bergsee im Glarus. Der See entstand aus einer Gletschermoräne und liegt auf 1’422m am Fuss des Glärnisch. Durch die steile Bergflanke gab es am Abend bereits 2 Stunden vor Sonnenuntergang kein direktes Licht mehr auf den Bergsee. Am darauffolgenden Morgen krochen wir um 5 Uhr in der früh aus dem Zelt und warteten das erste Licht ab. Rund eine Stunde später wurden die ersten Bergflanken angeleuchtet. Leider war der See an diesem Morgen nicht windstill und somit ergab sich keine Spiegelung. Sobald dann die ersten Sonnestrahlen den Bergsee erreichten, war es praktisch schon taghell und die goldene Stunde vorbei. Ruhig und abseits bekannter Touristenpfaden lädt diese idyllische Gegend auch ohne Fotografie zum Verweilen ein. Ein Ort welcher ich bestimmt noch einmal aufsuchen werde.

Hier zeige ich gerne eine Impression als Oberblegisee-Collection.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s